Training Digitale Kompetenzen

Design Thinking

Probleme erkennen, Ideen generieren, Lösungen ausarbeiten – wie sie die Methoden von Designern für sich nutzbar machen

WHY – Darum ist das wichtig

Design Thinking ist bereits als Methode in den 50ern entstanden, um Ingenieuren und Designern zu helfen, kreative Lösungen für komplexe Probleme zu finden. Doch erst als 2005 die Standfort University begann, Design Thinking zur Lösung von technischen und sozialen Problemen zu lehren, beginnt sich die Methode massiv auszuweiten. Heute arbeiten alle großen Konzerne mit Kreativplätzen, Ideation Rooms oder Freiräumen, um mit immer neuen Ideen auf dem Markt wettbewerbsfähig und agil zu bleiben – auch und gerade um sich selbst zu disruptieren. Doch Design Thinking ist nicht nur die Methode um komplexe Probleme neu zu denken und zu lösen – es weckt vor allem den Spaß und die Freude an Kreativität und Innovation, sich immer wieder neu zu erfinden.

WHAT – Das wird gelernt

Im interaktiven Workshop erlernen die Teilnehmer aktiv die Grundlagen folgender Methoden und erarbeiten, wie diese in das eigene Arbeitsumfeld integriert werden können.

  • Die vier Phasen des double Diamonds – wie wir von der Kundenbeobachtung zum ersten Prototypen gelangen.
  • Ideation – Brainstorming Tools
  • Storytelling & Roleplay – wie wir uns in die Lage des Kunden versetzen
  • Rapid Prototyping – Revolution der Produktentwicklung
  • Kick Ass Demo Pitching – wie wir Ideen richtig präsentieren und verkauft bekommen.
  • Teams & Collaboration – Autonomie, Clear the Air Meetings & Gewaltfreie Kommunikation

HOW – So gehen wir vor

Jede Methode & Technik wird im Workshop kurz vorgestellt – woher kommt sie, was ist anders, wie funktioniert sie. Anhand von konkreten Anwendungsbeispielen werden diese dann interaktiv ausprobiert. Abschließend erfolgt eine Reflexion in Gruppen und im Team wie diese in den eigenen Alltag integriert werden kann. Durch die Wissensvermittlung, die Aktivität und die Reflexion entwickeln die Teilnehmer ein konkretes Gefühl für jedes vorgestelltes Thema und können bewusst entscheiden, ob und wenn ja wie sie dieses in Zukunft aktiv nutzen möchten.

Im Anschluss an das Training bieten wir optional ein 6-wöchiges Wingman Programm. Hier werden die Teilnehmer digital vernetzt und können zusätzlich an einer wöchentlichen Q&A Session für die Gruppe teilnehmen, um aufgetretene Fragen und Erfolge zu teilen. So verpufft kein Wissen, sondern das neu Erlernte kann dauerhaft und nachhaltig in die eigene Organisation und Arbeitswelt integriert werden.

Kontakt

GO! Institut

 

Innere Wiener Strasse 13
81667 München
Deutschland

info@go-institut.org